Haselherz

Haselherz – Mein Herzblut. Mein Haselherz.

Voller Liebe und Leidenschaft für Haselnüsse & Schokolade: das ist Ebru, geboren in Deutschland, mit türkischen Wurzeln. Nuss-Nougat-Cremes finden sich auf fast jedem Frühstückstisch und sind bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt, auch bei ihr. Allerdings störte es sie schon immer, dass die gängigen Brotaufstriche häufig nicht den modernen Ernährungsansprüchen gerecht werden: meist zu süß, fast immer mit Palmöl oder mit weißem Zucker versetzt. Für Ebru war dies ökologisch bedenklich und nie eine Option. Palmöl gibt es in immer mehr Produkten, aber die Verbraucher:innen haben es in der Hand, das Angebot mit ihrer Entscheidung zu beeinflussen.

Ihre Vision: Geschmack mit hohem Anspruch

Ebrus Idee zu Haselherz entstand aus folgender Überzeugung: nachhaltigere und außergewöhnliche Brotaufstriche entwickeln – mit sehr hohem Haselnussanteil und ohne Palmöl. Sie möchte zeigen, dass man auch ohne ökologisch bedenkliches Palmöl einen schmackhaften Brotaufstrich kreieren kann. Zusätzlich verzichtet sie auf weißen Zucker und verwendet Kokosblütenzucker oder eingedickte Trauben (auf Türkisch: Pekmez). Ihr Sortiment hat sie im Laufe der Zeit noch mit zwei weiteren Nuss-Cremes und zwei veganen Schokoladen erweitert. Transparenz wird bei Haselherz besonders in den Fokus gestellt: sie konzentrieren sich auf wenige Zutaten, verzichten auf Streckmittel und unnötige Zusätze – für einen unverwechselbar intensiven Geschmack.

Mission: Der Natur etwas zurückgeben

Haselherz ist es wichtig, der Umwelt etwas zurückzugeben. Deshalb unterstützen sie den Verein Orang-Utans in Not e.V. Das Auswilderungsprojekt in Jantho auf Sumatra erhält monetären Support. Dort wird verwaisten und verletzten Orang-Utans, die zuvor in einer Auffangstation gepflegt wurden, die schrittweise Rückkehr in ihren natürlichen Lebensraum ermöglicht.