Frau Kierses Eistee

Christina Kierse ist das Gesicht, die Namensgeberin und das Herz von Frau Kierses Eistee. Sie war die vergangenen zehn Jahre am CvO in Hamburg Poppenbüttel für das leibliche Wohl der Schüler- und Lehrerschaft verantwortlich. In dieser Zeit wuchs und entstand die Idee zu ihrem hausgemachten Eistee. Zum einen störten sie die künstlichen Zusatzstoffe in den herkömmlichen Eistees und zum anderen wollte sie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Der Anspruch, dem Verpackungsmüll den Kampf anzusagen und der Ansporn, eine gesunde Schulverpflegung anzubieten, war die Geburtsstunde von Frau Kierses Eistee.

Seit dem 1. Februar 2019 hat sie sich ganz und gar der Produktion und Weiterentwicklung ihres Eistees verschrieben. Es ist wichtig, als Produzentin Verantwortung zu übernehmen. Ihre 5-Liter-Eistee-Fässer werden klimaneutral hergestellt und ein Trinkwasser-Projekt in Kambodscha unterstützt. Es werden Earl Grey, Darjeeling, Minze, Zitrone und Rohrzucker für den Eistee verwendet. Um auf unnötige Konservierungsstoffe zu verzichten, nutzt Christina die Heißabfüllung.

Frau Kierses Eistee wird selbst gebrüht und jeder Produktionsschritt mit größter Sorgfalt persönlich vom Team ausgeführt.